DEKOIDEE - Eine fröhliche Blumendekoration

Eine fröhliche Blumendekoration mit bunten Tulpen.
Das sind die Reste vom Osterfeste

Auf meinem Ostertisch standen Tulpen, was soll ich sagen, es gab nur einen Bund weißer Tulpen. Ich kenne das schon, braucht man mal eine bestimmte Sorte, ist sie ausverkauft oder wurde nicht bestellt. Macht nichts, dachte ich, als ich beherzt in den Blumeneimer griff: gefüllte Tulpen in Lila, sehr schön. Dazu, als Komplementärkontrast, ein schlichtes Gelb und zum Aufhellen, der kleine Strauß weißer Tulpen. Geht doch, dachte ich, als ich die Sträuße fest im Arm hielt. Als ich sie schließlich auf drei Glasvasen aufgeteilt hatte, war ich mit dem sehr guten Kompromiss richtig zufrieden. So kommt wenigstens ein bisschen Farbe ins Haus.

Oh du fröhliche...  Ostern

Das Osterfest ist vorbei, wir hatten einen erfüllten Tag, mit lieben Gästen. An meinen Tisch fanden insgesamt elf Personen ihren Platz. Kaffee wurde ohne Ende aufgegossen, der Herr des Hauses kümmerte sich um den Grill und ich reichte den Osterzopf herum. Beim Schmausen haben auch alle das kalte Wetter vergessen. Die Osternester wurden tatsächlich unter den Osterzweigen gelegt und verteilt, es war fast wie Weihnachten, nur die Weihnachtslieder blieben aus - oh du fröhliche Ostern!

Eine fröhliche Blumendekoration mit bunten Tulpen.
RAUMiDEEN macht mit: Friday-Flowerday


DEKOIDEE - Grüne Deko für den Frühling

Grüne Deko für den Frühling!
Es grünt so grün oder der April macht was er will

Ostern ist nun vorbei, ich hatte auf Sonnenschein gehofft. Wie gerne hätte ich die Ostereier im Garten versteckt. Stattdessen wurden die Ostertüten unter den Haselnusszweigen im Wohnzimmer ausgepackt. Im Haus ist nach dem fröhlichen Osterfest wieder Ruhe eingekehrt.

Grüne Frühlingsdeko gegen den Wintereinbruch im April

Habt ihr auch Augen gemacht, als Plötzlich wieder Schnee auf den Straßen lag. Die Frühblüher haben sich unter den kalten Schneeflocken duken müssen. Die armen Apfelblüten, die doch gerade so zahlreich am Apfelbaum blühen.

Zum Glück habe ich noch  Frühlingsvorräte in der Konserve. Ich mache eine Dose Frühling auf, das ist Beste, was man bei den kalten Tagen machen kann. In der Küche hatte ich mit Perlhyazinthen dekoriert. In den beigen Blumentöpfen setzen sie einen feinen Kontrast zu dem vorherrschenden Küchenweiß. Man konnte den Pflanzen beim Wachsen zusehen; Tag für Tag wurden sie größer, bis schließlich die ersten weißen Kugelblüten zu sehen waren.

Grüne Deko für den Frühling!
RAUMiDEEN macht mit: Creadienstag
MerkenMerken

DEKOIDEE - Osterstrauch

Osterdekoration - Haselnusszweige als Osterstrauch
Es grünt so grün ...

Jeden Tag wird es ein bisschen grüner, man kann der Natur dabei zusehen. Der Blick aus dem Fenster wird immer schöner. Das frische und helle Blattgrün, welches sich langsam aber sicher aus den Knospen knautscht, lässt auf einen schönen Frühling hoffen. Das Haus gegenüber ist kaum noch zu sehen. Der natürliche Sichtschutz, ein Haselnussbaum, sorgt dafür. Neue Nachbarn sind in den Nistkasten gezogen, ein Meisenpärchen. Nun streiten sich Amseln und Meisen um den schönsten Platz im Garten.

Ostern steht vor der Tür

Dieses Jahr habe ich mir einen Osterstrauch ins Haus geholt. Drei Haselnusszweige, die nun in Flaschenvasen auf Rollbrettern stehen. Ein Ei hängt ganz symbolträchtig an einem Ast - das Symbol für  die Auferstehung.

Osterbrunch

Es stehen noch einige Vorbereitungen an. Am Sonntag wird mir der Familie gefrühstückt. Hoffentlich ist das Wetter so gut, das wenigstens die Ostereier im Garten gesucht werden können. Ein paar Osternester müssen noch gepackt werden und die Tischdekoration steht auch noch nicht, ich werde nachlässig.

Osterdekoration - Haselnusszweige als Osterstrauch
RAUMiDEEN macht mit: Friday-Flowerday
MerkenMerken

DEKOIDEE - Frühlingshafte Tulpen in Hängeampeln

Frühlingshafte Tulpen in Hängeampeln - Dekoidee
Tulpenfreude

Wie facettenreich weiße Tulpen sein können! Diesmal stehen Tulpen mit spitzen Blütenblättern in der Vase (Lilienblutige Tulpen). Kurzgeschnitten, schauen nur die Blütenköpfe über den Topfrand der Hängeampeln, die ich dieses mal als Vase nutze. Leicht in der Wirkung, schweben sie über dem Sideboard.

Wohnfreude

Die Tulpen begrüßen mich, wenn ich morgens die Fenster zum Lüften öffne. Herrlich fühlt sich der Frühling an, das denke ich im Moment jedes mal. Voller Tatendrang und gut gelaunt starte ich in den Tag. Ich genieße das Haus in vollen Zügen und bemerke, dass ich nach zwei Jahren Umbau, Sanierung und Ausstattung des Hauses endlich angekommen bin. So ist es also, wenn man wieder wohnt, ich hatte es tatsächlich vergessen. Je deutlicher ich das spüre, desto glücklicher werde ich und tatsächlich füllen sich meine Augen mit Tränen - Glückstränen. Noch ist nicht alles fertig, dass muss ich gerade noch erwähnen, aber mein Fokus bekommt wieder eine weiteres Spektrum.

Gartenfreude

Im Moment ist der Garten wieder an der Reihe. Der Rasen ist mittlerweile vertikutiert. Auch hier merke ich, dass sich meine Zeit wieder auf das Alltägliche richten kann. Die Gartenmöbel müssen noch aufgemöbelt werden, einen Deckchair habe ich schon komplett auseinandergenommen, geschliffen und neu verleimt. Die Arbeit hat sich gelohnt und alt bewährtes kommt wieder zum Einsatz.

Ich wünsche euch mit meinen frühlingshaften Tulpen in den Hängeampeln ein schönes Wochenende, die Sonne soll scheinen!


Frühlingshafte Tulpen in Hängeampeln - Dekoidee
RAUMiDEEN macht mit: Friday-Flowerday

TISCHIDEE - Hasenohren aus Papier für das Osterei (mit Druckvorlage)

Hasenohren aus Papier für das Osterei - Tischdeko!
Österliche Tischdeko - Meine Eier tragen Hasenohren

Ich bin spät dran; in nicht mehr ganz zwei Wochen ist Ostern. Mit der Osterdekoration halte ich es dieses Jahr sehr reduziert, um nicht zu sagen: die Osterkiste habe ich nur für ein paar Fotoshootings ausgepackt. Allerdings brauche ich noch Ideen für eine Tischdekoration, wie jedes Jahr feiere ich mit meiner Familie Ostern bei mir im Hause. Eine Möglichkeit wäre es, den Ostereiern Hasenohren aufzusetzen. Mit einer "Langen Nase" schmieren die Eier den Osterhasen an, es könnte zu Verwechslungen kommen und die Eier müssen sich dieses Jahr selbst im Garten verstecken.

Natürliche Ostern - Ostereier mit Hasenohren

Osterdeko muss nicht bunt sein, ich halte es natürlich und schlicht. Die Hasenohren sind aus Kraftpapier ausgeschnitten, das passt wunderbar zu Accessoires aus Holz. Für Euch habe ich die Druckvorlage für die Hasenohren bereitgestellt, ihr könnt sie einfach ausdrucken und ausschneiden, ob grau, braun, oder farbig: Druckvorlage Hasenohren

Hasenohren aus Papier für das Osterei, so geht's:

Drucke die Vorlage aus (Papier 100g bis 150g), schneide die Hasenohren aus und klebe die seitlichen Laschen zu einem Kreisrund, passend zum Umfang des Eis, zusammen.

Weitere Dekoideen für Ostern findest Du hier (teilweise mit Druckvorlagen): Osterideen 

Hasenohren aus Papier für das Osterei - Tischdeko!
Einige Fotos sind für "Schön bei Dir" Blog by DEPOT entstanden, dort findet ihr noch weitere Ideen - ich habe z.B. Ostereier mit Zwiebelschale gefärbt!

RAUMiDEEN macht mit: Creadienstag

DEKOIDEE - Sonne, Blumen und Frühling

Dekoration mit Tulpen
Frühlingsgefühle

Der Frühling kommt in großen Schritten auf uns zu. Wenn man das Haus verlässt, stellt man fest, dass die Bäume teilweise schon weiße Blüten tragen. Ich muss aufpassen, dass ich den Frühling nicht verpasse.

Gestern war es morgens schon so mild, dass ich draußen frühstücken konnte. Die Amseln haben sich von ihren neuen Nachbarn nicht stören lassen. Der Frühling ist da und ich war noch nie so zeitig mit den ersten Gartenarbeiten fertig. Alle Büsche sind beschnitten, das große Beet ist sauber und der Rasen ist vertikutiert. Jetzt muss nur noch das Holzdeck gereinigt werden und das Gartenjahr beginnt.

Im Haus sorgt ein Strauß Papageientulpen für Frühlingsgefühle. Zwei Bund der weißen Tulpen hatte ich mir aus der Stadt mitgebracht. Ab und zu verbringe ich eine Mittagspause dort, weil ich außerdem Besorgungen machen muss. Wenn die Sonne scheint, ist es natürlich besonders schön. Ja, alle Stadtbewohner kriechen aus ihren "Löchern" und lassen es sich im Sonnenschein gut gehen.

Genießt ihr auch den Frühling?

Ich hatte letzte Woche das Buch "Nach Stich und Faden" verlost. Gewonnen hat Anette von "Schwarzwaldmaidli". Herzlichen Glückwunsch!

Dekoration mit Tulpen
RAUMiDEEN macht mit: Friday-Flowerday
MerkenMerken

Ein Buch mit vielen DIY-IDEEN für Fotoprojekte

DIY - Fotobox aus dem Buch "Lieblingsbilder" von Ina Mielkau.
Buchvorstellung, DIY-Fotobox, Blogtour und Verlosung

Auch im Zeitalter der Digitalisierung oder gerade deswegen, braucht es Projekte mit Fotos. Jeder hat eine Kamera am Start und sei es nur die Handykamera. Überall werden Fotos geschossen, ob im Urlaub, auf Familienfesten oder im Alltag. Fotogeschenke sind doch die beliebtesten Präsente für Familienmitglieder oder für beste Freunde. Könnt ihr Euch noch an die Fotokollagen hinter Glas erinnern oder an die ersten T-Shirts mit einem Fotoaufdruck vom besten Freund? 
Noch heute hole ich gerne meine Fotoalben aus dem Schrank, einige wurden mir von Freundinnen geschenkt, eines als Abschiedsgeschenk von meiner letzten Kindergartengruppe. Auch wenn das klassische Fotoalbum etwas als Geschenk hermacht, gibt dennoch so viele andere Ideen und Techniken, wie man Projekte mit Fotos umsetzen kann. Als Geschenk oder als Dekoration für das eigene Zuhause. 

Lieblingsbilder DIY-Projekte mit Fotos

Ina von "Ynas Designblock" hat Unmengen Ideen parat und zeigt uns in ihrem neuen Buch, Lieblingsbilder DIY-Projekte mit Fotos, (erschienen im Haupt Verlag) ganz viele Lösungen. Sie bestickt Fotos, knüpft einen Badematte nach einer Fotovorlage und baut eine Lichtbox. Ina kennt unzählige Möglichkeiten für die Fotopräsentation und erklärt Schritt für Schritt, natürlich in Bildern, wie man's macht. Gut gefallen hat mir die Fotokette oder ein Fototransfer auf MDF-Platten. Wenn ihr, so beschreibt Ina es selbst, noch einige Gigabytes auf dem Rechner habt, findet ihr in dem Buch jede Menge Geschenkideen, Dekoideen, Wandideen und sogar Verwandlungsideen für eure Fotos.

Eine Idee habe ich aus dem Buch herausgegriffen und nachgemacht. Ich hatte von meinem Sylturlaub noch einige ausgedruckte Fotos, die mittlerweile in einer Schublade lagen.

Fotobox, eine DIY-Idee für Fotos

Für die Fotobox könnt ihr eine fertige Schachtel verwenden oder müsst eine aus Karton selber machen. Im Buch findet ihr sogar eine passenden Vorlage. Das Innenmaß der Box habe ich abgemessen und mit Abzug von 5mm einen passenden Pappstreifen zugeschnitten. Den Pappstreifen braucht ihr für ein Leporello, auf das später die Fotos geklebt werden. Die Einteilung der Fotofelder ist quadratisch und somit müsst ihr das Maß der Pappstreifenbreite auf die Länge übertragen und anzeichnen, hier entstehen die einzelnen Brüche für die Faltungen. Mit einem Cutter können die Brüche vorgeritzt werden, dann entsteht ein sauberer Falz. Nun können die Fotos auch schon auf die Felder geklebt werden. Zusammengefaltet findet das Leporello einen Platz in der Box. Ein schönes Geschenk ist fertig. Wer mag kann Felder frei lassen und Gedichte zu den Fotos schreiben oder Anekdoten aus dem gemeinsam verbrachten Urlaub.

Verlosung und Blogtour

Im Rahmen der Blogtour verlost der "Haupt Verlag" 10 Exemplare von Inas Buch, ich würde sagen: Nichts wie hin! An der Blogtour nehmen noch folgende Blogs teil:

Do 30. März       mxliving
Di   4. April        Mammilade
Do  6. April         blick7
Di  11. April        Pomponetti
Do  13. April       Sinnenrausch
Di  18. April        CreativLIVE
Do  20. April       hamburg von innen
Di   25. April       fim.works
Do  27. April       franse l(i)ebt meer

RAUMiDEEN macht mit: Creadienstag
MerkenMerken

GESCHENKIDEE - Dekorative Stick-Ideen (Verlosung* und Druckvorlage)

Darf ich vorstellen? 

Das Buch von Lisa Vogel, erschienen im CV-Verlag, liegt frisch gedruckt neben mir. Mein Blick fällt auf den Titel: Nach Stich & Faden - Dekorative Stickideen, heißt es. Lisa bestickt alles was nicht niet- und nagelfest ist. Wie sie das macht und was man dazu braucht beschreibt sie kurz und knapp auf den ersten Buchseiten. Dann steigt sie voll ein und inspiriert mit ihrer DIY-Power, die sie auch auf Dekotopia so gerne zeigt. POW - ich bin begeistert. Lisa bestickt Sammelmappen, verschönert mit einem gekonnten Fadenstich Geschenkpapier und stickt die Vorlage einer Kinderzeichnung nach. Außer Papier bestickt sie weitere Materialien, wie Holz, Blech oder Stoffe. Eine Uhr, eine Stuhlsitzfläche und der Deckel eines Einmachglases sind vor den geübten Nadelstichen nicht sicher.

Ich für meinen Teil habe die Sticknadel im Nähkorb gelassen. Vor zwei Jahren hatte ich schon einmal Karten mit einem Herz bestickt. Ich wärme mein Süppchen auf, aber halt, diesmal sticke ich mit dem Drucker das einfache Stickherz auf Papier. Die Karte ist schnell ausgeschnitten. Nun noch den passen Briefumschlag ausdrucken, abschneiden und zusammenkleben, fertig ist ein kleines Grußkartenset. Wer mag kann sich die Vorlagen dafür hier herunterladen: Vorlage Stickherz

Wer lieber mir Nadel und Faden sticken möchte, sollte einmal einen Blick in Lisas Buch werfen, es warten viele DIY-Projekte auf euch. Lisas Vorlagen dazu findet ihr auf den letzten Seiten des Buchs.

Damit eine meiner Grußkarten nun einer Bestimmung zukommt, verlose ich ein Buch. Wer schon bald einen Blick hineinwerfen möchte hinterlässt bis zum 27. März 2017 unter diesen Post ein Kommentar. Ich versende das DIY-Buch schließlich an den Gewinner. 

*Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mitmachen dürfen alle volljährigen Personen, die eine Versandadresse  in Deutschland haben.  Ein Gewinner/ eine Gewinnerin wird per Los ermittelt und innerhalb einer Woche nach Teilnahmeschluss benachrichtigt. Anonyme Kommentare können nur mit Kontaktmöglichkeiten berücksichtigt werden. Eine Barauszahlung anstelle des Gewinns ist nicht möglich. Sollte sich die Gewinnerin/ der Gewinner innerhalb einer Woche nach Bekanntgabe nicht melden, wird aus den Kommentaren zum Post erneut verlost.

 Du möchtest nichts mehr verpassen? Folge mir auf BLOGLOVIN`

 RAUMiDEEN macht mit: Creadienstag
MerkenMerken

RAUMIDEE - Wie finde ich das richtige Sofa? - Auswahlkriterien

Wie wähle ich ein Sofa aus - Tipps.
Wer die Wahl hat, hat die Qual - die Auswahl meines Sofas

Seit letztem Sommer besitze ich ein neues Sofa, das zweite in meinem Wohnleben. Ich konnte mich schwer von meinem ersten Sofa trennen, meine Oma hat tief in die Tasche gegriffen und mir mein damaliges Traumsofa geschenkt. Die Investition in ein hochwertiges Möbel hat sich gelohnt, das Sofa hat mittlerweile 26 Jahre auf dem Buckel. Schon lange war die Sehnsucht nach einem neuen Sofa groß. Raumgröße, Möbelproportionen und Stil passten nicht mehr. Da ich aber wusste, dass eine Umstrukturierung und Sanierung meines Hauses bevorstand, harrte ich aus. Das Möbel sollte exakt zum Raum passen.

Ein Modulsofa zieht ein und hält Optionen bereit

Ich wollte unbedingt ein Modulsofa haben, ein Sofasystem, welches aus Einzelteilen besteht, die man beliebig aneinanderreihen kann. Ich mag eine strukturierte Raumplanung, weil sie Entschiedenheit zeigt, allerdings mag ich auch die Möglichkeit, den Raum innerhalb der festen Struktur zu verändern. Das Sofa hält genau diese Optionen für mich bereit.

Wichtige Auswahlkriterien für ein Sofa sind:

  • Raumproportionen, ein wichtige Maß - Wichtig war mir außerdem, dass die Modulgrößen zu den Raumproportionen passen, es gibt nicht so viele Sofasysteme, die in der Größe passen. Mein Wohnzimmer im Dachgeschoss wirkt groß, das liegt sicher auch daran, das mein Sofa im Maß zu den Raumproportionen passt. 
  • Individueller Sitzkomfort - Die Sitzhöhen von Sofas sind sehr unterschiedlich. Einige Sofas, die in der engeren Auswahl waren, musste ich von der Liste streichen, weil sie mir mit einer Sitzhöhe von 30cm zu niedrig waren. Beim Kauf eines Sofas sollte man unbedingt eine Sitzprobe machen, denn auch die Festigkeit der Polsterung entscheidet über den Sitzkomfort. Ich site gerne auf einer festen Polsterung und versinke nicht so gerne im Schaumstoff.
  • Sofabezug, Farbe und Material - Die Farbe der Polsterung meines Sofas ist auf den Grauton meines Bodenbelags abgestimmt. Grau ist nicht gleich Grau. Nicht jeder Hersteller hat passende Bezugsstoffe im Angebot. Doch viele Anbieter arbeiten mit namenhaften Herstellern von Möbelstoffen, so dass die Farbpalette erweitert werden kann. Mit einem Aufpreis, kann man auch Bezugsstoffe wählen, die zwar nicht im Standardangebot sind, aber dennoch vom Stoffhersteller bereitgestellt werden. Man kann sich ohne weiteres als Privatperson Handmuster von Herstellern anfordern (Möbelhersteller oder Stoffhersteller), um die Farbe auf bestehende Gegebenheiten abzugleichen. Ein Anruf genügt.

Wie wähle ich ein Sofa aus - Tipps.
Beratung beim Anbieter

Wenn man nicht mit Planern zusammenarbeitet, sollte man bei der Beratung im Möbelhaus aufpassen. Kein Mensch kann eine Beratung vornehmen, wenn kein maßstäblicher Plan vorliegt. Wie also soll ein Verkäufer oder ein Berater im Möbelhaus wissen, welche Sofagröße und welche Sofakonstellation in den Raum passt. Gerne werden hier Standardaufbauten verkauft, weil sie eine höhere Marge bringen. Ich habe einiges erlebt und wundere mich ernsthaft darüber, warum VerkäuferInnen Empfehlungen abgeben, ohne jemals gefragt zu haben, wo das Sofa stehen soll. Das ärgert mich maßlos und das zeigt mir, dass selbst der Fachhandel nicht immer eine gute Fachberatung bereit hält. Allerdings kann man sich im Vorfeld über verschiede Sofas oder Sofamodule informieren, um sich einen Überblick zu verschaffen. Hier kann eine sinnvolle Beratung greifen, weil die Anbieter die Systeme oft sehr gut kennen.

Wie kann ich mich bei meinen ersten Streifzügen durch Möbelhäuser informieren, was bedeutet hier Beratung?

Beratung bedeutet im eigentlichen Sinne nicht Planung, man darf, wie gesagt, nicht erwarten, dass Menschen ohne jegliche Angaben wissen können, welches Sofa das richtige ist. Beratung bedeutet, dass man sich bei dem Fachpersonal folgende erste Fragen beantworten lassen kann:
  • Was für Sofas gibt es auf dem Markt?
  • Wie funktionieren die Modulsystem, welche Steilmöglichkeiten hält es bereit?
  • Was muss ich beim Aufbau beachten?
  • Wie ist Polsterung?
  • Was für Qualitätsunterschiede gibt es (Polsterung und Bezugsstoffe)?
Bei der Auswahl eines Sofas, sollte man unbedingt einen maßstäblichen Plan bereithalten und sich nach der ersten Beratung, die in Frage kommenden Sofas in den Plan einzeichnet. Es hilft die Module auf Papier zu bringen und diese auszuschneiden. So können die Elemente beliebig auf dem Plan verschoben werden, um Optionen abzuklopfen und um zu sehen, ob die Proportionen zur Raumgröße passen. Es empfiehlt sich alle Möbel im Raum bei der Planung zu berücksichtigen.

Viele Möbelhäuser haben Fachpersonal, also Planer am Start, die sehr wohl nach maßstäblichen Angaben, eine Raumplanung vornehmen können.

Mein Sofa und die Gründe meiner Wahl
  • Die Modulgrößen passen zu den Raumproportionen.
  • Die Formgebung passt zu bestehenden Möbeln, hier die abgerundeten Ecken.
  • Der Bezugstoff passt in der Farbe zum bestehenden Bodenbelag.
  • Die Sitzhöhe von 40cm und die feste Polsterung ist für mich sehr komfortabel.
  • Meine Module funktionieren als Einzelmodule, weil jedes Element ringsherum aufgepolstert wurde. Hier habe ich eine gute Beratung erfahren, weil ich die Chance hatte meine Wünsche zu äußern.
Steht in deinem Wohnzimmer schon dein Traumsofa oder bist du noch auf der Suche nach einem passenden Möbelstück?

Wie wähle ich ein Sofa aus - Tipps.

Hier mag ich noch einmal meinen Fachberater nennen, denn auch als Planerin ist man im Vorfeld auf eine gute Fachberatung angewiesen. Vielleicht hilft diese Empfehlung dem Einen oder Anderen weiter.

Mein Fachberater in München ist: Andreas von Langen - Kontakt: andreas.v.langen@designfunktion.de

Blumen als temporäres Dekoelement

Zum Thema Veränderung. Mit Schnittblumen z.B. kann man ganz toll temporär das Gesicht eines Raumes verändern, ohne unnötigen Ballast zu erzeugen. Ein Dekorationselement, welches nur für einen geringen Zeitraum Blickfang im Raum ist. Ich konnte es natürlich nicht lassen und so stehen bei mir nun wieder weiße Tulpen auf den Beistelltischen, dieses Mal sind die Blütenköpfe gefüllt. Die Vasen hatte ich mir aus dem Schwedenurlaub mitgebracht und sie erinnern mich natürlich an eine schöne Reise.

Produktpalette:

Sofa "Magis" von Hay - Bezugstoff von Kvadrat
Leuchten "Tolomeo" von Artemide
Bodenbelag Linoleum von Forbo
Beistelltische von Depot - frisch lackiert

RAUMiDEEN macht mit: Friday-Flowerday

RAUMIDEE - Homeoffice - Stauraum mit Funktion

Planung und Umsetzung eines Homeoffices.
Raumplanung - Raumlösung und  Feierabend - Blues

Es gibt Räume, die keine wirkliche Bestimmung haben. Räume, die als Restraum alte aber lieb gewonnene Möbel beherbergen. Die alte Schlafcouch steht in der Ecke, denn hier könnten ja Gäste schlafen. Die antike Kommode beherbergt Gegenstände, von denen man sich nicht trennen kann. Außerdem stapelt sich die Bügelwäsche auf einem Bügelbrett, die Tür ist ja verschlossen und was ich nicht sehe, stört mich auch nicht auf anhieb.

Ich hatte auch einen solchen Raum, irgendwo muss ja das Chaos wohnen. Obwohl ich regelmäßig aufgeräumt habe, konnte ich in diesem Raum keine Ordnung halten. Es fehlte die eigentliche Bestimmung und die feste Struktur. Während der Sanierung wurde klar, dass der Hausherr ebenfalls ein Büro braucht, in dem er konzentriert arbeiten kann. Außerdem seinen Freiraum hat und seinen Interessen nachgehen kann.

Es gab im Voraus viele Ideen, träumen darf ja erlaubt sein. Außerdem kann man mit vielfältigen Ideen ganz wunderbar zu konkreten Nutzungsmöglichkeiten verwaister Räume kommen. Da hier regelmäßig Gäste wohnen, wäre ein Gästezimmer angebracht gewesen. Aber auch die Regelmäßigkeit der Besuche hält sich in Grenzen. Ein Raum nur für Gäste wäre also nicht in Frage gekommen, denn wir wollten den Raum für unsere Belange nutzbar machen.

Feierabend-Blues

Auf einem Bügelbrett stand das Keyboard des Hausherren, eine absolute Notlösung. Notenberge, Kopfhörer und sonstige elektrische Geräte stapelten sich auf einem kleinen Regal. Ein altes, aufgerolltes Futon lag für Gäste bereit, ein alter Wäscheschrank war gefüllt mit Büchern. Das Keyboard ist irgendwann vor zwei Jahren hier eingezogen, was habe ich mich gefreut. Gerne hätte ich im Keller einen Hobbyraum eingerichtet, aber da blieb ich mit meiner Idee allein.

Priorität - Planung Homeoffice

Der Raum misst 4,50m x 2,17m, ein längs gerichteter Raum, der, wie in meinem Büro, an der Stirnwand hinter der Tür, nicht viel Stellfläche hat.

Prioritäten:

  • viel Stauraum
  • ein Arbeitsplatz
  • Platz für das Keyboard
  • ein Gästebett und eine gemütliche Sitzmöglichkeit

Ich, auch wenn ich den Raum nicht nutze, wollte dieses Keyboard nicht sehen. Kabel, Notenhefte und Kopfhörer mussten unbedingt aus dem Blickfeld rücken. Hier dürfen notfalls Gäste schlafen, die sollen sich wohlfühlen. Hier wird konzentriert gearbeitet, da sollte eine zweite Funktion, wie das musizieren, ausgeschaltet werden können.

Lösung - Planung Homeoffice

Das gesamte Haus ist mittlerweile mit Modulmöbeln ausgestattet, die passgenau auf jeden Raum abgestimmt sind. Alle Module hängen an der Wand, so auch hier im Büro. Raumhohe Schränke beherbergen Bücher, Akten und Zeitschriften. Ein Klappenschrank mit Schubladenvorrichtung beherbergt nun das Keyboard und weitere Elektrogeräte. Diese Funktion kann beliebig aus- bzw. eingeblendet werden. Die Höhe der ausfahrbaren Lade ist auf die Tastenhöhe abgestimmt. Ein Hocker könnte unter dem Hängemodul geparkt werden, damit er nicht im Weg herumsteht. Strom liefert ein Verlängerungskabel, welches offensichtlich zur Steckdose geführt wird. Gäste können notfalls auf einem Daybed schlafen, welches in Eigenkonstruktion zwischen die Wände gespannt wurde und nun frei schwebt. Das erzeugt Größe und erdrückt den recht klein Raum nicht. Außerdem bietet das Daybed tagsüber eine gemütliche Sitzmöglichkeit. Ein schwebender Schreibtisch dient als Arbeitsplatz.

Jeden Tag um 17.00 Uhr taucht auf meinen Rechner eine Terminnachricht auf: Feierabend-Blues. Ich weiß genau was dann passiert. Eine Klappe öffnet sich, eine Schublade wird herausgezogen und alsbald höre ich die Klänge von "Golden Brown". Spätestens dann weiß ich, dass sich die Auseinandersetzung, die Planung und die Umsetzung gelohnt haben. Ein Raum hat seine Bestimmung bekommen. 

Habt ihr auch einen Raum, der noch keine richtige Bestimmung hat?

Produktpalette:
Schrankmodule, Day-Bed, Schreibtisch - Maßanfertigung (Planung by RAUMiDEEN)
Teppich -  Tretford
Stuhl  - S33 von Thonet, Design Mart Stam

Planung und Umsetzung eines Homeoffices.
RAUMiDEEN macht mit: Creadienstag