Peeling aus Kaffeesatz selber machen - nachhaltig Leben

Nachhaltige Beautytipps - Peeling aus Kaffeesatz selber machen

Startest du auch gerne munter in den Tag? Um richtig wach zu werden trinke ich am liebsten eine Tasse frisch, von Hand aufgegossenen Filterkaffee. Schön heiß muss er sein, dann mag ich ihn am liebsten.

Wusstest du, dass man sich aus Kaffeesatz ganz schnell ein belebendes Gesichtspeeling herstellen kann? Ich wusste das vor kurzem noch nicht, habe es aber ausprobiert und bin total begeistert. So ein feinkörniges Peeling gibt es nirgendwo zu kaufen. Außerdem ist dieses Peeling nachhaltig und sehr kostengünstig ;).

Inhalt: Rezept "Peeling aus Kaffeesatz" - Was bewirkt Kaffee auf der Haut - mein "Look of the Day"

Aus Kaffeesatz kann man ein Peeling selber machen. Das Rezept und weitere Beautytipps findest du im MINIMALmagazin - minimalistisch leben und wohnen
Gesichtspeeling aus Kaffeesatz

Du musst dir nicht erst einen Kaffee kochen, bevor du dein Peeling für die Morgenroutine zubereitest, du kannst natürlich den Kaffeesatz vom Vortag verwenden.

Für dein Kaffeepeeling brauchst du:

Kaffeesatz, Öl (Arganöl, Rizinusöl oder Olivenöl), ein Glasschälchen oder eine Glasdose, einen Teelöffel

So bereitest du dein Peeling zu:
  • Fülle einen Teelöffel voll Kaffeesatz in deine Glasschüssel und gebe 3-4 Stöße (1EL) Öl deiner Wahl dazu. Verrühre die Masse zu einem ergiebigen Brei.
Tipp: Ich bereite mir mein Gesichtspeeling ganz spontan und in einer kleinen Menge aus frischen Kaffeesatz zu. Wenn du dir einen Vorrat anlegen möchtest, empfiehlt es sich den Kaffeesatz zu trocknen, damit er keinen Schimmel ansetzt. Bewahre ihn einfach in einem Schraubglas auf. Du kannst dir dann jederzeit eine kleine Menge abfüllen und mit Öl anreichern
Ein geschichtspeeling kann man aus Kaffeesatz ganz einfach selber machen - mehr Tipps findest du im MINIMALmagazin - minimalistisch leben
So verwendest du dein nachhaltiges Peeling aus Kaffeesatz

  • Ich empfehle dir, das Peeling in der Dusche zu verwenden, es bröselt ein bisschen und so fallen die Krümel einfach nur in die Duschwanne. Du kannst ebenfalls dein Dekolleté mit dem Kaffee-Peeling bearbeiten oder sogar deinen gesamten Körper.
  • Nicht nur die Reibung durch den Peeleffekt auf der Gesichtshaut führt zu einer guten Durchblutung deiner Haut, auch das enthaltene Koffein trägt bestens dazu bei. Man sagt dem Koffein sogar nach, dass es Cellulite optisch mindert.
  • Wenn du dein Gesicht mit dem Peeling einreibst, achte darauf, dass du die feine Mund- und Augenpartie aussparst.

Peeling aus Kaffeesatz selber machen - das Rezept und mehr Beautytipps findest du im MINIMALmagazin - minimalistisch leben und wohnen

Koffein macht munter - die Wirkung des DIY-Beautyprodukts für die Haut


Das enthaltene Koffein im Kaffeesatz sorgt dafür, dass dir dein Peeling der Marke selbstgemacht einen frischen und rosigen Teint verleiht. Nicht umsonst wird genau dieser Inhaltsstoff so oft in der Beautyindustrie verwendet. Die feine Körnung des Kaffeesatzes sorgt außerdem für einen feinen Abrieb deiner alten Hautschüppchen und trägt ebenfalls dazu bei, dass deine Haut gut durchblutet und straffer wird. Natürlich zielt die Wirkung eines Peeling auch darauf ab, Hautunreinheiten zu verringern, auch wenn es beim Auftragen der braunen Masse vorerst nicht danach aussieht ;) 

Hast du auch ein Beautyrezept aus deiner Küche parat?

Kaffeepeeling selber machen - der Kaffee belebt die Haut - ich trage minimalistische Mode von Rundholz

Mein Look-Book für dich


Ich genieße nun meinen heißen Kaffe und fühle mich nach meiner Morgenroutine mit Kaffeepeeling ausgesprochen lebendig. Ich und meine Haut sind dann mal richtig wach.

Heute möchte ich dir zusätzlich einmal etwas zu meinem Outfit sagen. Grundsätzlich wird dieser Part nun ein weiteres Thema im MINIMALmagazin, denn Mode gehört schließlich zu einem Lifestyle und somit auch zu einem Lifestylemagazin dazu.

Ich hatte dir ja Anfang letzten Jahres von meinem Kleiderschrankprojekt berichtet. Ich bin immer noch dran, denn solche Projekte sollte man immer im Auge haben.

Mittlerweile habe ich auch meinen Style verändert. Viele Boyfriendhosen und meine blauen Oberteile befinden sich nicht mehr im Schrank.  Ich trage am liebsten weite Tiefschritthosen, die man ganz unterschiedlich kombinieren kann - mal lässig und gemütlich, mal sportlich, mal ganz Businesslike oder sogar recht chic für einen feinen Abend im Restaurant oder Theater. Zu meinen Favoriten gehören außerdem kragenlose Blusen, mein Oberteil mit einer fein gelaserten Lochstruktur ist allerdings ein Herrenhemd in der Größe S, ein kleiner maskuliner Touch darf sein.

Schuhe nutze ich gerne als optisches Highlight, welche meinem eher schlichten Look das gewisse etwas geben. Jetzt verrate ich dir etwas: Ich liebe Schuhe :)

Was ziehst du momentan am liebsten an? 

Ich wünsche dir einen schönen Tag und ja, probiere das Kaffeepeeling unbedingt einmal aus.

Wir lesen uns. Cora

Kommentare:

  1. Liebe Cora,
    im Vollautomaten gibts ja dann den Kaffessatz sogar frisch gemahlen, olivenöl ist natürlich im Haus, wobei Arganöl schon mein Favorit wäre. Ich probier das aus!
    Und den kennst du ja, oder ?! "If I´m tired of shopping I sit down and try on shoes."
    :O)
    Ganz lieben Gruß
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Cora,
    was für ein toller Beitrag!!!
    Ich mache ein Teil meiner Kosmetik auch selber.
    Trinke übrigens gerade meinen Kaffee!
    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhmm, köstlich. Wenn man sich Kosmetikprodukte selber macht, weiß man wenigstens was drin ist ;) Liebe Grüße

      Löschen

Kommentare können Anonym veröffentlicht werden. Hierfür muss der Nutzer nicht zwingend registriert sein.

Registrierte Nutzer, die über ein Google+ Konto verfügen, verweise ich hiermit auf die Datenschutzerklärung des Anbieters:

Datenschutzerklärung Google+ (https://policies.google.com/privacy?hl=de)