Meine Raumgestaltung im Herbst - Tipps und Rituale

Raumgestaltung im Herbst - mein Herbstwohnzimmer!
Der Herbst hinterlässt seine Spuren. Die Blätter haben sich mächtig verfärbt und der Wind tut sein Bestes, um das Laub von den Zweigen zu pusten. Regentage verwässern die doch eher leuchtende Jahreszeit. Es ist kalt geworden. Dennoch, ich habe Hoffnung, dass es noch einige warme Tage im November geben wird.

An den kalten und trüben Herbsttagen mache ich es mir im Wohnzimmer gemütlich und genieße ein paar Mußestunden. 

Wolldecken, Kissen und warme Materialien sorgen für ein gemütliches Wohnambiente im Herbst.

Ab auf die Couch, der Herbst ist da, ich genieße den Moment

Warum nicht einfach mal alle Fünfe gerade sein lassen und es sich so richtig gemütlich machen. Ich pflege gerade eine Genusskultur, schüre ein Feuer im Kamin, brühe mir einen Tee auf, stelle Gebäck bereit und lege die Füße hoch. Die Kaminwärme breitet sich wohlig aus und lässt den tristen Tag zu einem Wohlfühltag werden. 

Warme Materialien für den Herbst:

Neben den Wohlfühlmomenten mit Tee, Feuer und Gebäck, sorgen warme Materialien im Wohnzimmer für Gemütlichkeit, denn im Herbst wollen wir die Wärme nicht nur mittels eines Kaminfeuers spüren sondern auch sehen. Deshalb setzte ich im Herbst, wenn es um die Gestaltung meiner vier Wände geht, auf folgende Trümpfe:

  1. Warme Materialien wie Holz: Ich habe meine alten Holzkuben wieder hervorgeholt. Ich hatte sie vor Jahren einmal selbstgebaut. Sie klemmten mal zwischen zwei Schrankseiten meiner Büroschränke und dienten als Lückenfüller. Nun dienen sie mir als Beistelltische und bieten mir Ablagefläche. Je nach dem wo ich sie am Sofa benötige, werden sie einfach verschoben und platziert.
  2. Teppiche sorgen für Fußwärme: Meinen Teppich bringe ich im Sommer gerne in den Keller, nun liegt er wieder am Boden und macht das Wohnzimmer zu einer behaglichen Herbstoase. Meine Sofamodule und die neuen/ alten Holzkuben sind alle auf dem Teppich platziert und bilden somit tatsächlich eine kleine Oase im Raum. 
  3. Wolldecken und Kissen: Der Herbst ist die Jahreszeit an denen Wolldecken, Kissen und warme Materialien wieder Hochkonjunktur haben. Meine schwarzen Kissen sorgen momentan für einen Kontrast, der sich optisch stärker bemerkbar macht und somit auch eindeutig wahrzunehmen ist. Meine Wolldecke aus Schurwolle ist absolut herbsttauglich. Ich habe sie schon Jahre in Gebrauch.

Der Kamin brennt, der Tee ist aufgebrüht, meine Wohlfühlmomente im Herbst.
Zeit im Herbst bewusst genießen

Der Herbst ist die Jahreszeit, die mich ein wenig traurig stimmt, gerade die kalten und nassen Tage bestätigen mein aufkommendes Gefühl, des Abschieds. Ja, du merkst schon, mir fällt der Abschied vom Sommer schwer. Aber warum soll ich Trübsal blasen und es dem Nebelwetter gleichtun. Nein, nicht mit mir. Ich habe eine bessere Idee. Mein Herbstritual für dieses Jahr wird eine Teestunde vor Sonnenuntergang sein, die ich gepflegt im Wohnzimmer mit Weitblick genießen werde. Vielleicht ist der ein oder andere schöne Sonnenuntergang am Start, denn die Sonne scheint ja auch ohne Sommer ;)

Was ist deine Geheimwaffe gegen triste Herbsttage?

Ich wünsche dir einen schönen Herbst. Wir lesen uns.

Cora

Noch mehr Inspiration:

Mein Kamin: Tipps zur Planung eines Kaminofens

Büro: Holzkuben als Regal im Büro "Zwischenlösung"

Kommentare:

  1. ...gemütlich muss es sein und das geht für mich am besten mit sichtbarem Feuer im Kamin, Kerzen, einem guten Buch, und wenns dann noch kuschliger sein soll unter einer Decke. Ach ja, und am liebsten bin ich dann im Strickkleid unterwegs!
    Ganz liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt sehr gemütlich, liebe Gabi!

      Löschen
  2. Liebe Cora, ich bin ein absoluter Fan vom Herbst, ich liebe nicht nur die schönen Tage ich mag auch die grauen nassen trüben Tage.
    Was mir sehr guttut, ist Musik, Aroma Diffuser, Kerzen und ja den Kamin liebe ich auch sehr in meinem Haus.
    Ich backe sehr viel, das gibt auch ein schönes Gefühl und die Speisen sind wieder deftiger und durch das Wintergemüse sehr farbenfroh.
    Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt schon, die nassen Tage haben auch etwas. Ich vermisse im Süden Deutschlands den Nebel, den mag ich am Herbst auch besonders gerne.

      Löschen
  3. Liebe Cora,
    mir fällt der Abschied vom Sommer auf jedes Jahr schwer. Dieses Mal ganz besonderes. Aber Tee trinken, Kerzen anzünden und es sich gemütlich machen hilft. Und dann noch auf so schönen Accounts wie deinem zu lesen, dass macht auch bessere Laune.
    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Wunderbare Inspirationen für die Herbstsaison. Mein Mann und ich haben über so etwas nachgedacht. Vielen Dank für viel Inspiration. Wie zum Beispiel die Verwendung von Holz im Haushalt.

    AntwortenLöschen

Kommentare können Anonym veröffentlicht werden. Hierfür muss der Nutzer nicht zwingend registriert sein.

Registrierte Nutzer, die über ein Google+ Konto verfügen, verweise ich hiermit auf die Datenschutzerklärung des Anbieters:

Datenschutzerklärung Google+ (https://policies.google.com/privacy?hl=de)