Wie mache ich meine Kräuter winterfest?

Kräuter winterfest machen!
Es wird ganz schön kalt draußen, der erste Frost legt sich über die Rasenfläche im Garten und die Nachbarn mussten schon die Windschutzscheiben freikratzen. Frost tut meinen Kräutern gar nicht gut, so ist es Zeit die Pflanztöpfe winterfest zu machen. Kleine Handgriffe reichen schon aus, damit die Kräuter bei Frost und Schneegestöber keinen Schaden nehmen. Wie du siehst, mein Kräuterregal ist schon leer geräumt und die Kräutertöpfe stehen startklar auf dem Gartentisch.

Ich habe ein paar Tipps für Dich!

Kräuter winterfest machen!
So machst du deine Kräuter winterfest

Vorbereitung:

  1. Die Kräuter müssen gesäubert werden, bevor du den Ballen in Jute einpackst. Entferne Blattreste und zupfe die trockenen Pflanzenreste vom Strauch.
  2. Schneide die frischen Triebe mit einer Gartenschere von den Ästen. Die Pflanze muss nun zur Ruhe kommen und die Kraft in die Wurzeln stecken.
  3. Einige Kräuter können komplett zurückgeschnitten werden, wie Minze oder Zitronenmelisse, die Pflanzen treiben im Frühjahr wieder aus. Die Abschnitte kannst du trocknen und in der Winterzeit für die Zubereitung deiner Speisen verwenden.
  4. Wenn den Töpfen Erde fehlt, fülle diese wieder auf. Düngen musst du die Pflanzen nun nicht mehr, wie erwähnt, die Pflanze sollte ihre gesamte Kraft nun in die Wurzeln stecken.
Kräuter winterfest verpacken

  1. Damit du den Ballen der Kräuterpflanzen vor Frost schützt, kannst du den Untertopf warm einwickeln. Ich nutze dafür Jutegewebe, das ist umweltfreundlich und kann jedes Jahr wiederverwendet werden. Vielleicht hast du ja selbst noch ein paar alte Kartoffelsäcke. Jute bekommst du in jedem Gartencenter. Lasse eine Öffnung am oberen Rand, damit Luft zirkulieren kann und die Pflanze nicht vermodert.
  2. Meine Übertöpfe sind so groß, dass die Pflanztöpfe mit "Winterkleid" hineinpassen. Wenn das nicht der Fall ist, kannst du auch die Übertöpfe insgesamt in Jute einwickeln, das sieht sogar sehr dekorativ aus.
  3. Um den Töpfen einen frostsicheren Stand zu bieten, kannst du noch Pappe unterlegen.
  4. Stelle die Kräuter an eine geschützte Stelle auf der Terrasse oder auf den Balkon. Mein Kräuterregal bietet genug Abstellfläche für all meine Kräuter.
  5. Halte noch etwas Jute oder Fließ bereit. An sehr kalten Wintertagen kannst du die Kräuter zusätzlich damit abdecken.
Winterharte Kräuter sind: Rosmarin, Estragon ...
Kräuterpflege im Winter

1. Halte deine Kräutertöpfe stets im Auge und überprüfe die Trockenheit der Erde. Auch im Winter müssen die Töpfe gegossen werden. Der Frost entzieht den Ballen Feuchtigkeit. Häufiger vertrocknen Kräuter im Winter, als dass sie erfrieren. 

Welche Kräuter sind winterhart?

Nicht alle Kräuter sind winterfest und eignen sich zum Überwintern auf dem Balkon oder auf der Terrasse.

Winterfeste Kräuter sind ...

... Pfefferminze, Zitronenmelisse, Estragon, Thymian, Lavendel, Petersilie, Schnittlauch, Rosmarin und Salbei. Das sind die Kräuter, die ich hauptsächlich im Garten habe. Du kannst dich aber im Vorfeld im Gartencenter darüber informieren, welche Kräuter sich zum Überwintern eignen.

Mein Kräuterregal ist Winterfest!
Mein Kräuterregal ist nun winterfest. Wie ich mein Regal gebaut habe, zeige ich dir hier: DIY-Kräuterregal für die Terrasse oder den Balkon (Ikea-Hack)

Ich wünsche dir viel Spaß beim Werkeln. Cora

Kommentare:

  1. Tja, liebe Cora, ich fürchte meine Kräuter sind schon dahin... (wobei.... die Petersilie sieht noch recht gut aus ;) So schön, wie du deine Kräuter winterfest gemacht hast, werden sie den Winter sicher gut überstehen ;)
    Lieben Gruß, Yna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hoffe ich sehr, liebe Yna. Bis jetzt sieht es sehr gut aus. Ich darf nur nicht vergessen, sie zwischendurch zu gießen ;) Liebe Grüße

      Löschen

Kommentare können Anonym veröffentlicht werden. Hierfür muss der Nutzer nicht zwingend registriert sein.

Registrierte Nutzer, die über ein Google+ Konto verfügen, verweise ich hiermit auf die Datenschutzerklärung des Anbieters:

Datenschutzerklärung Google+ (https://policies.google.com/privacy?hl=de)