RAUMIDEEN

Ginkgoblätter im stillen Örtchen

Auf der Suche nach einer Fotokulisse bin ich im stillen Örtchen gelandet. Das olle Heizungsrohr erschien mir gerade richtig, um mein Musterblatt in Szene zu setzten. Wenn schon, denn schon! Da zeige ich Euch doch gleich einen Teil meiner Gästetoilette. Wie passend: Ich muss ein wenig in mich hineinlachen. So gibt es doch viele Ruheorte, Räume der Stille, meditative Räume, ... (Euch fällt sicher auch etwas ein). In meinem Bücherregal stehen einige Bücher zum Thema. Letztes Jahr in Linz habe ich einen solchen Ruheort auf dem Höhenflugpfad entdeckt. Dieses Jahr einen auf  der Landesgartenschau in Deggendorf. Ich schweife ab, aber nun könnt Ihr mein Schmunzeln verstehen. Ginkgoblatt und WC passen also hervorragend zusammen. Diesmal habe ich für Verwirrung gesorgt. Überlagerte Blättersilhouetten zaubern ein wildes Muster. Für optische Ordnung hingegen, sorgt der schwarze Streifen hinter dem Waschbecken. Das Haus, in dem ich wohne ist 56 Jahre alt, das erkennt Ihr an dem Heizungsrohr. Nicht alles wurde bei meinem Einzug saniert. Einiges blieb so, wie es die Vorbesitzer hinterlassen haben, so auch die Gästetoilette. Das graue Waschbecken und das graue Kloset durften bleiben. Eyecatcher ist der Wandstreifen, der dem Waschbecken und dem schwarz gerahmten Spiegel (Holzrahmen schwarz gebeizt) halt geben. So kann man auch mit einfachen Mitteln, Teilbereiche eines Raumes besonders betonen.

RAUMiDEEN macht mit: Mustermittwoch   

Kommentare:

  1. Immer wieder toll zu sehen wie man mit ganz einfachen Mitteln solche Räume im Nu aufpeppen kann. Das "stille Örtchen" wirkt auf den Bilder ganz hip :-)
    Sonnige Grüße zur Wochenmitte,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Cora,
    der Wandstreifen sieht toll aus und gibt dem Raum etwas modernes. Genauso wie Dein Ginkgoblatt, eine richtig hübsche Idee! Ich wäre ja schon froh, wenn ich überhaupt eine Gästetoilette hätte, und dann auch noch so eine Schöne...Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, so ein zweites Klo ist schon nicht schlecht ;) !

      Löschen
  3. Hat etwas von Jugendstil meets PopArt. Gefällt mir total gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das kommt tatsächlich hin!

      Löschen
  4. Schwarz an der Wand ist mutig: und es sieht toll aus! Bei Deinen Mustern muss man oft ganz genau gucken, um sie zu verstehen - genau das macht sie spannend und führt dazu, dass ich gerne länger und öfter hinschaue.
    LG, Mecki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dem muss man wirklich ganz genau die Augen aufsperren.
      Obwohl ich Ordnung so mag!

      Löschen
  5. PS. Das mit dem Wetter und den Lichtern hat tatsächlich funktioniert: Hier scheint jetzt die Sonne :-))
    Und das gestern noch mehr Fehler in meinem Kommentar waren als sonst lag daran, dass ich bei der Arbeit an einem Rechner mit Tastatur, bei der die Hälfte der Buchstaben hängt, saß....
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toll, Kerzen sind Gold wert ;) !

      Löschen
  6. Feines kleines Bad! Und ebenso feines Ginkgo-Wimmel-Muster... Bei uns ist das stille Örtchen definitiv mein Raum der Stille, einmal ganz für mich, wenigstens ein paar Minütchen ohne die lieben Kleinen ;) Herzlichste Grüße, Ulli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Suchbildmuster, Du hast recht!

      Löschen
  7. Liebe Cora,
    den Wandstreifen hast Du an die richtige Position gesetzt!
    Ich hätte nie gedacht, dass das Waschbecken ein "älteres" Modell ist. Da kann man mal wieder sehen, was Farbe ausmacht -zumindest - wenn sie an der richtigen Stelle eingesetzt wird.
    Deine Ginkgoblätter gefallen mir wieder sehr. Man muss schon zweimal hinschauen, um sie zu erkennen. :-)
    Liebe Grüße an Dich!
    ANi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So alt wie das Haus ist das Waschbecken nicht!

      Löschen
  8. Hallo Cora,
    ich liebe Ginkgo-Blätter und habe mir letztes Jahr auch Bilder damit gemacht aber dein Muster sieht absolut genial aus!
    Was machst du eigentlich mit deinen vielen tollen Mustern?
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Muster landen im Schrank und auf der Festplatte. Mal sehen was ich damit mache.

      Löschen
  9. Das Ginkgo-Liniengewirr verführt zum Schauen, Deuten, Suchen, Finden..., wunderschön. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mir gut vorstellen die unterschiedlichen, neuen Flächen auszumalen. So entsteht sicher ein ganz anders Muster!

      Löschen
  10. das hat doch flair!
    unser stilles örtchen sah leider ganz gruselig aus - das musst neu gemacht werden. unbedingt! da hätte auch kein ginko-blatt mehr geholfen. ;)
    herzliche grüße
    die frau s.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, das wäre doch etwas. Einfach das Blatt an die Wand und fertig!

      Löschen
  11. Das Gingkomuster wäre eine wunderschöne Tapete. So ein Streifen würde sich auch in unserer Wohnung gut machen – denk an mich, wenn Du Dich jemals zu einem Shop durchringst! Übrigens: Schöne Toilette. Ich mag diese alten Verrohrungen sehr.
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann denke ich an Dich ;) !

      Löschen
  12. Stiller Ort... wildes Muster... Ich würde mal behaupten Du hast bei beidem das Maximale raus geholt. Herzlichen Gruß, Kebo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meinst Du, geht es nicht noch wilder?

      Löschen
  13. Das wilde Ginkgo-Blatt gefällt mir irre gut!!! Es ist ein wirklich wunderbares Muster und das einzelne, schwarze Blatt kommt so gut zur Geltung! Das ist der absolute Ruhepool im Gewirr der Linien. Die Kombination ist perfekt!!! Ich muss einfach allen Recht geben: Das wäre eine coole Tapete!!!! Ganz liebe Grüße und bis bald wieder... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein bisschen Ordnung musste sein!

      Löschen
  14. Diesmal wäre ich nicht auf Ginkgo-Blätter gekommen. Aber du hast ja, Gott sei Dank, eines auf dem Blatt ausgefüllt! So gefällt mir der Bogen ganz besonders gut. Deine Gästetoilette kann sich ja auch sehen lassen - jetzt natürlich noch etwas aufgewertet! ...und 56 Jahre, das ist doch nun wirklich kein Alter! ;-)
    Schönen Abend und viele Grüße, liebe Cora, von
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt weißt Du auch, warum das eine Ginkgoblatt da ist. Ich habe es selbst kaum erkannt ;) !
      Stimmt 56 ist wirklich kein Alter, gut das ich noch einmal darüber nachdenke. Mein Haus steht also in der Blüte seines Lebens!

      Löschen
  15. Richtig wild bei dir heute, aber stilvoll schwarz-weiß wie immer, sehr schön dein Gästeklo. Ich danke fürs Mustern und sende liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  16. Großartig, ein Blatt im Blätterhaufen sozusagen...tolle Idee !
    Richtig cool und effektvoll...das peppt das Rohr;)
    LG♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. Deien Gästetoilette ist sehr stilvoll, es ist immer wieder toll wie konsequent Du alles bei Dir durchgestaltest! Ich persönlich finde übrigens sichtbare Rohre gar nicht so schlimm!

    einen schönen Abend Dir!
    viele Grüße
    lilli

    AntwortenLöschen
  18. den schwarzen streifen finde ich genial. dazu passt das eine schwarze gingkoblatt plus schwarzen mt's perfekt dazu! Leider haben wir fliesen im gäste wc, sonst würde ich jetzt zum farbtopf greifen!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  19. Heute ungewohnt wild geworden, aber das gefällt mmir auch.
    l.g. barbara bee

    AntwortenLöschen
  20. Genial, mit dem einten ausgefüllten Blatt. Wie immer wunderschön dein Muster liebe Cora!
    herzliche Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich zünde eine Kerze an! Alles Gute auch von hier, liebe Nica!

      Löschen
  21. Akzente setzen ist was Schönes, auch am stillen Örtchen ist Design wichtig. Der Wandstreifen ist sehr gelungen, wie auch die überlagerten Ginkgoblätter!
    Schöne Grüße,
    Walter

    AntwortenLöschen
  22. Linz, Deggendorf?! Die Städte kenne ich doch. Ich habe einige Zeit in der Nähe von Passau gewohnt und bis Deggendorf brauchte ich über die Autobahn knapp eine halbe Stunde, bis nach Linz anderthalb. Ich schwelge in Erinnerungen.

    Davon mal abgesehen, hattest Du heute mal wieder eine perfekte Raumidee ...

    AntwortenLöschen
  23. Das Ginkgo-Kritzelmuster gehört schon der Extraklasse an! Wunderbar passend zum Stil des Örtchens.
    Aber auch Dein Text: ich habe ihn sehr genossen...
    Herzliche Grüße von Sabine

    AntwortenLöschen
  24. Ahhhh die klare Linie zieht sich natürlich durchs ganze Haus! Unser Haus ist 90 Jahre alt und bei uns liegen alle Heizungsrohre über Putz... ich bin immer hin und her gerisssen wie ich das finde. Dein Muster hingegen finde ich wie immer toll. Auch deine schönen Herbstlichter aus dem letzten Post. Klar und schön.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch nicht sicher, einige sichtbaren Details mag ich, deshalb verstecke ich auch meine Heizkörper nicht!

      Löschen
  25. oh, das ist gut! und ginko heißt eines meiner liebsten mittagessenslokale hier :) (ob mich die kloassoziation wohl hinkünftig dorthin begleiten wird?)

    AntwortenLöschen
  26. Ich finde Du hast das Heizungsrohr toll in Szene gesetzt! Wie immer ein wunderschönes Muster ❤️ Ich wünsche Dir noch eine tolle Restwoche. Liebste Grüße Kerstin B.

    AntwortenLöschen
  27. Oh wie großartig. Ich mag das flächige schwarze Ginkgoblatt in dem wilden "Gewusel". Es zieht den Blick richtig auf sich, es sticht heraus aus der Masse und fällt auf (eigentlich wie deine MittwochsMuster). So ein wundervolles Bild von dir (und gerade weil ich ja eine besondere Beziehung zum Ginkgo habe: falls du magst, kannst du lbei mir den vorletzten MittwochsPost lesen) wäre so genial und ein EyeCatcher an der Wand (vielleicht auch in unserem stillen Örtchen, nein besser in unserer WellnessOase ;-). LG Karin

    AntwortenLöschen
  28. Ich mag sehr, dass nicht alles wegrenoviert wird ... und weiß auch, wovon ich spreche. Unser Haus ist von 1909 :-). Nachdem ich Dein Gingko-Muster gesehen habe, folgt heute mal wieder die fast schon übliche Frage ... nach dem Onlineshop (und grinse dabei)!

    Allerliebste Grüße zu Dir,
    Steph

    AntwortenLöschen
  29. Famos, Dein Ginko im stillen Örtchen, bei mir küsst schon über eine Woche ein Schaf eine Malerrose im stillen Örtchen.
    herbstliche Grüsse
    Judika

    AntwortenLöschen
  30. Lineares Spiel. Verwunden und umschlungen, das besondere Blatt.
    Kann ich mir so gut als Tapete vorstellen. Überall. Einen Wochenendgruß zu dir liebe Cora.

    AntwortenLöschen
  31. Ich finde es wichtig, sich mit dem Gäste - WC Mühe zu geben. Das ist dir sehr schön gelungen, ebenso die Grafik mit den Ginkoblättern.
    Bon weekend!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  32. Na, bei dir müsste ich zum Entspannen ja nur auf die Toilette gehen, bei mir muss ich dafür extra stricken :-) aber ja, das entspannt mich. Und deine überlagerten agingkos finde ich wie immer wunderschön!
    liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
  33. Hallo Cora,
    sogar das GästeWC strahlt im typischen Cora-Stil. Diese Grafik der wirr durcheinander wirbelnden Ginkoblätter gefällt mir ausserordentlich gut. Ich könnte es mir wunderbar auf einem Küchentuch vorstellen oder einer Tapete. Stilles Örtchen und Rückzugsort ist gar nicht so abwegig, besonders wenn man Kinder hat. Bei uns liegt auf jeden Fall immer viel zum Lesen bereit ;-) .
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Küchentuch wäre klasse!

      Löschen
  34. Cora, du weißt, ich mag deinen Stil, deine Ideen, deine Art sie zu präsentieren - super!
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  35. Das wunderbar schlichte schwarzweiß zieht sich konsequent durch deine Wohnung. Das finde ich ziemlich bewundernswert.
    Und das Muster gefällt mir gut, Ginkoblätter sind einfach schön.
    Liebste Grüße an dich,
    Eva

    AntwortenLöschen
  36. Dein stilles Örtchen sieht nicht so aus, als ob du irgendetwas von den Vormietern übernommen hättest. :) Der schwarze Streifen und die Einrichtung machen es zu 100% zu Deinem! Ich mag alte Häuser, die einen gewissen Charme mit sich bringen. Und dein Muster passt da super rein. :) Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da habe ich Glück gehabt, dass die Vorbesitzer etwas schlichte ausgewählt haben!

      Löschen

Ich freue mich über Kommentare.