DEKOIDEE

Winterliche Tristesse - Lärchenzweige für die Küche

Ich gehe mit dem Winter. Die Bäume sind nackt, starr stehen die Naturriesen in der Landschaft und warten wohl, wie ich, auf ein bisschen Schnee. Damit es in den Häusern ein wenig gemütlicher wird, ziehen wollige Stoffe ins Heim. Ich habe meine Sommerdecke schon längst gegen die aus Schurwolle eingetauscht. Neulich las ich etwas über den modernen Landhausstiel. Ich finde, dass ein paar Attribute ausreichen, um sich ein bisschen ländliche Idylle ins Haus zu holen. Meine recht neutrale Umgebung, kann solche "Brüche" gut vertragen. Die Lärchenzweige erinnern mich gerade an meinen Sivesterurlaub, den ich in Tschlin verbracht habe, ein kleines verschlafenes Schweizer Örtchen, in ländlicher Umgebung. Ich mag es, wenn mich diese Urlaubstage noch ein wenig in meinem Alltag begleiten. Oder wenn ich, ein wenig inspiriert von einer Reise, mein Zuhause annähernd dekorierte.

Die Bäume stehen zwar kahl in der Landschaft herum, aber die Sonne macht die Tristesse, die draußen herrscht, gerade wieder wett. So durfte an einen der Lärchenzweige ein kleiner filigraner Stern seinen Platz einnehmen und als Schneeflockenersatz in der Sonne baumeln – danke Helga, für Deinen feinen Weihnachtsgruß. Ob es wohl noch schneit, damit auch die nackten Zweige mit einer Decke aus Schnee eingedeckt werden?

RAUMiDEEN macht mit: Friday-Flowerday

Kommentare:

  1. Hallo liebe Cora,
    einfach nur wunderschön! Und dass wir noch mitten im Winter sind und mitnichten der Frühling vor der Tür steht, sehe ich hier ganz anschaulich durchs Fenster ;-) Da passt ein wenig Alpenflair ganz hervorragend! Lass es Dir gut gehen!
    Viele liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Cora,

    bei uns war heute früh alles überpudert, das sah schön aus. Aber nun ist auch schon wieder alles weg. Im Moment mag ist die Deko auch eher schlicht. Na ja nicht so wie bei dir. Aber für meine Verhähltnisse schon. Die Lärchenzweige sehen super aus und der EINE Stern passt perfekt dazu!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier hat es dann auch geschneit ;) !

      Löschen
  3. Liebe Cora,
    es ist immer so schön bei Dir, die reduzierte Dekoration passt da sehr gut...
    Ein schönes Wochenende!
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Lärchenzweige !!! Und die "Schneeflocke" ziert sie wunderbar ;-)
    Ob sie wohl in der Vase austreiben ???
    Ganz besonders gefällt mir auch der lässig an die Wand gelehnte Ast ...
    Liebe Cora,ich wünsche dir ein gemütliches Wochenende mit Hüttenflair und Glühwein :-) helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube die Zweige sind, wie soll ich sagen, leblos, die treiben nicht mehr aus!

      Löschen
  5. Ui, die sehen bezaubernd aus und passen hervorragend in diese winterliche Atmosphäre. Jetzt, wo es auch hier endlich mal etwas kälter werden soll. Ein Lichtblick dann!
    Lg. Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Lärchen sind so schön..., auch wenn sie kahl sind, wie man sieht ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  7. Lärchenzweige haben immer etwas Besonderes! Wir hatten im Garten des alten Hauses eine große Lärche stehen. Ich liebte die extravaganten Zweige. Und wenn sie noch ein bisschen mit Moos bewachsen waren, sah das ganz Besonders aus. Im neuen Haus muss der Garten noch angelegt werden, und das geschieht erst im Frühjahr. Hab ein schönes Wochenende... Michaela

    AntwortenLöschen
  8. Tschlin? Das kenn ich gar nicht. Das muss ich jetzt grad googeln gehen :-) Wie schön dein Lärchenzweig mit dem filigranen Stern ausschaut. Bei uns hat es heute geschneit. Zwar noch nicht so sehr, dass wir mit dem Schlitten den Hang runter rutschen können, aber die Nacht bringt uns bestimmt noch ein wenig Schnee!
    Dir ein wunderschönes Weekend.
    Liebe Grüsse nica

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe Lärchenzweige, ich habe sie das ganze Jahr über in der Vase. Und deinem klaren Zuhause stehen sie ausgesprochen gut!
    Liebe Cora, ich wünsche dir den ersehnten Schnee und lasse liebe Grüße hier ... Frauke

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Cora,

    Helgas Stern kommt ganz wunderbar zur Geltung.
    Sehr winterlich, sehr stimmungsvoll, knorrig und zart.
    Ja, es ist Winter, und das ist auch gut so.
    Und Sterne haben immer ihre Gültigkeit ;)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Julia

    AntwortenLöschen
  11. ...die Lärchenzweige sind schön, liebe Cora,
    und der Stern das i-Tüpfelchen...klasse,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe gerade meine Zweige und den Papierstern, denn ich mit der Enkelin geschnitten habe, weggeräumt. Aber du hast recht, es passt einfach zur Jahreszeit. Manchmal denke ich, ich mag die kahlen Bäume lieber als die belaubten. Ich schau mir einfach gerne diese Silhouetten an...
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Cora,
    der Hauch "Holz" steht deinem Heim richtig gut.
    Ich mag ja deinen cleanen, geraden Look und mit dem kleinen Bruch wird´s ein bisschen - wie soll ich sagen? -
    wärmer, heimeliger, stylischer ???
    Mir gefällts!!!

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Wunderschön..... und super in Szene gesetzt liebe Cora! ❤️
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Cora, wunderschöne Deko! Ich habe mich in den kleinen Stern verliebt ❤️ Hast Du ihn selber gemacht? Liebste Grüße aus dem verschneiten Hunsrück. Kerstin B.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe den Stern nicht selber gemacht, hier >http://holunderbluetchen.blogspot.de/2015/11/back-papier-stern.html< findest Du die Anleitung dazu!

      Löschen
  16. In jedem Zimmer ein Stern!? Lärchenzweige gehören zu meinen Lieblingen in der Winterdekoration, sie sind einzigartig.
    Herzliche Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht ganz, liebe Claudine ;) !

      Löschen

Ich freue mich über Kommentare.