RAUMIDEEN

Two in One: Stauraum und Musikbox (Einblicke/ Inspiration)

Am liebsten sind mir Schränke mit Türen. Sammelsurium wie Servietten, Kerzen, Gläser, Geschirr und Vasen  können vor Blicken versteckt verstaut werden. Meine Schrankwand ist aus Einzelschränken zusammengestellt und begleitet mich schon viele Jahre. Die Küche ist der zentrale Ort des Hauses. Hier spielt sich das Leben ab, auch wenn Besuch kommt. In diesem Raum wird gemeinsam gekocht. Hier finden kleine Küchenpartys statt. Aus diesem Grund war klar: Ohne Musik geht es nicht. Es stellte sich die Frage: Wohin mit den Boxen? Auch diese Dinger möchte ich nicht im Blickfeld haben, denn so Detail- und Technikverliebt bin ich dann doch nicht. Eine gute Lösung war es, die Lautsprecher links und rechts in die Deckplatte der Schrankwand zu installieren (siehe Foto). Eine versteckte Steckdose versorgt die Musikanlage mit Strom. Eine Two in One Lösung ist entstanden, mit der nicht nur ich sehr zufrieden bin.

Kommentare:

  1. Das ist ja genial, ich wusste gar nicht, dass das so funktioniert. Dann "strahlen" die Lautsprecher also quasi Richtung Decke? Ich kannte bisher immer nur die Lösungen mit einem stoffbespannten Element am Möbel, das würde bei dir aber doch ziemlich stören. Gefällt mir sehr gut und muss ich mir für künftige Möbelentwürfe unbedingt merken!
    Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche,
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Lautsprecher sind auch klasse. Es gibt in Hamburg ein "Höker" der berät und verkauft rund um das Thema Musikanlagen!

      Löschen
  2. sehr coole idee! und das mit den schrankelementen sieht auch klasse aus!
    liebe grüsse brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cool, im wahrsten Sinne des Wortes ;) !
      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. sehr gut gemacht! das steht bei uns auch noch an. die boxen und das ganze gedöns muss sich verstecken. :) übrigens hab ich am wochenende auch einen tontopf eingesprüht. das ergebnis ist heute auf'm blog zu sehen.
    herzliche grüße
    die frau s.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, die Allerweltsidee ;) !

      Löschen
  4. Schöne Bilder! Besta ♥♥♥! :)
    LG
    Liann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, das nenne ich Besaliebe! Die Schränke sind auch praktisch und schön. Meine sind keine!
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Ohh , du hast die Kastln um die ich schon so lange herumscharwenzel ! Nur weiß ich leider überhaupt nicht wohin damit , weil wir ja im Moment keine brauchen , aber ihre Zeit kommt bestimmt !
    Die Boxen Lösung find ich super !
    Liebste Grüße , Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besta? Nein, das sind keine. Die gab es zu der Zeit noch gar nicht. Da musste eine andere Lösung her. Meine Schrankwand habe ich aus Küchenhängeschränken zusammengestellt!
      Liebe Grüße!!!!!

      Löschen
  6. Ja, die Schrankelemente gibt es auch bei mir, liebe ich doch auch weiße Schränke mit glatten "push open"-Fronten... aber die Idee mit den Boxen ist super!
    Einen schönen Abend liebe Cora,
    Kebo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt muss ich aber lächeln :) !

      Löschen
  7. eine tolle Idee ♥
    Und ich liebe Deinen Schrank ♥
    Liebste Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  8. Klasse. Ideen muss man haben. Und "schwebende" Schränke mag ich ohnehin gerne.
    Hab' einen schönen Abend!
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Cora,
    ich habe gerade bemerkt, dass ich keine Adresse von Dir habe, um Dir ein paar Postkarten von der Geburtstagsverlosung zuschicken zu können. Schreib mir doch bitte an limeslounge@gmail.com
    Danke und liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Idee. Ich suche genau so eine Lösung für unser Wohnzimmer. Wobei unsere Boxen längst nicht so unauffällig und stylish sind. Ich bin jedenfalls beeindruckt und schau mal, ob und wie sich diese Idee für unsere Zwecke verwerten lässt. Danke!
    Herzliche Grüße zu Dir!

    AntwortenLöschen
  11. Ich freue mich sehr, wenn es Euch gefällt. Herzliche Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  12. Superschöne "Musikbox". Mir gefällt die Schlichtheit, alles hat seinen Platz - unsichtbar. Einfach perfekt Deine Idee. Wir haben auch alles "verschwinden lassen" - Technik und Gedöns...
    Lieben Gruß zu Dir Iris

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Kommentare.