REISEIDEE

Hotel Saguaro - Reisetipps für ScottsdaleDas Saguaro Hotel: Eingang, Gartenanlage, Gebäude Nr. 6 und Restaurant

Auf nach Arizona - Phoenix und Scottsdale - Reisetipps #1 (Hotels und Restaurants)

Phoenix Arizona: Das Reiseziel stand nicht auf meiner Liste, der Länder und Städte, die ich immer einmal bereisen wollte. Ich hatte nur einen diffusen Plan von dem, was mich in Arizona erwarten könnte. Ein paar Hinweise hätte ich gut gebrauchen können, deshalb gebe ich meine Tipps nun gerne weiter.

Eine Woche Planungszeit ist nicht viel. Los ging es mit der Hotelsuche, die nicht ganz einfach war. Wie soll man auch ein gutes Hotel finden, wenn man nicht vor Ort ist und sich kein tatsächliches Bild von der Unterkunft machen kann, weil man ausschließlich auf die Fotos im Netz angewiesen ist. Die Realität sieht oft ganz anders aus. Außerdem ist es schwer, einen logistisch guten Standort in einem Stadtbereich zu finden, in dem man sich nicht auskennt. Nach einigen Recherchen viel die Wahl auf Scottsdale.

Ein Hotel in Scottsdale:

Scottsdale grenzt direkt an Phoenix und schien mir als Basisstation für den einwöchigen Aufenthalt in Arizona gerade richtig zu sein. Die Auswahl an Motels, Hotels und Resorts ist fast grenzenlos, was zeigt: Hier wird auf Tourismus gesetzt. Ja, hier verbringen Menschen ihren Urlaub. Viele Amerikaner und Kanadier, man nennt sie Snowbirds, überwintern in Scottsdale, da das Klima ab Oktober angenehm ist. Das Freizeit- und Kulturangebot in der Umgebung, ist grenzenlos (Museen, Kunstgalerien, Golf, Reiten, Wandern). Von Scottsdale aus, kann man die Ausflugsziele gut mit dem Auto erreichen. Selbst die Fahrt nach Phoenix Downtown ist fließend.

Scottsdale ist im Stadtkern sehr überschaubar. Die Altstadt, im Westernstil aufgezogen, mit schönen Grünanlagen, Galerien, Restaurants, und guten Museen, eignet sich sehr gut zum Bummeln. Ich war also positiv überrascht und so war auch die Auswahl des Hotels ein Glücksgriff, denn es stand, grün eingebettet mit urbanen Ausblick, direkt im Zentrum der Altstadt. Besser hätte es nicht sein können. Alles war fußläufig oder mit dem hoteleigenen Fahrrad erreichbar.

Das Saguaro Hotel in Scottsdale

Das Saguaro Hotel in Scottsdale ist ein Drive-in Hotel. Im modernen mexikanischen Stil wird man freundlich und farbenfroh empfangen. Insgesamt sieben Gebäude bilden einen überschaubaren Hotelkomplex aus, der gut eingewachsen, inmitten von Scottsdale steht. Sechs Gebäude beherbergen die Hotelgäste in unterschiedlich klassifizierten Zimmern. Zugang zu den Räumen hat man über ein, von außen angelegtes, Treppenhaus. Es gibt Zimmer mit Poolblick, mit Gartenblick und mit Ausblick auf die Parkplätze. Die Räume im Erdgeschoss haben eine Terrasse, die anderen sind mit einem Balkon ausgestattet. Meine Empfehlung, die ich hier aussprechen möchte, bezieht sich auf das Gebäude 6, welches direkt an den Park grenzt. Der urbane Ausblick auf den angrenzenden Park vermittelt angenehme Stadtamosphäre, die mir lieber war als der Pool.

Das Hauptgebäude beherbergt die Lobby, einen Spa-Bereich im Untergeschoss, Bar und Restaurant, ebenfalls mit Parkblick. Frühstück gibt es À-la-carte, diese Variante ziehe ich den üppigen Frühstücksbüffets vor. Außerdem hat man die Möglichkeit in einem der Diners der Stadt zu frühstücken. Das Angebot in Scottsdale ist groß. Das Saguaro Hotel verleiht kostenfrei Fahrräder, da macht die Suche nach einem Frühstückslokal und die weitläufigere Erkundung der Stadt doppelt so viel Spaß.

Brauchen Sie Hilfe bei der Hotelsuche in Scottsdale?Blick auf die Hoteleigenen Grünanlagen und auf den angrenzenden Park

Weitere Hoteltipps in Scottsdale

Hotel Valley Ho - ein Hotel aus den 50er Jahren schreibt Geschichte. Auch hier kann man die Abende in der Bar verbringen und am Kaminfeuer auf der Terrasse einen Cocktail genießen. Wer mag kann auch ohne Check-in im Hotel frühstücken. Es gibt Zimmer mit Ausblick im Hauptgebäude oder Gästezimmer in einem der zweigeschossigen Gebäudekomplexe. Im Hotel Valley Ho habe ich die letzte Nacht vor dem Abflug verbracht. Ein Zimmer mit Ausblick im Hauptgebäude, ein Nachmittag am Pool und ein Abend am Lagerfeuer rundeten den Urlaub, nach einer, außerdem erlebnisreichen, einwöchigen Rundreise ab.

Das AZ 88 in Scottsdale, ArizonaDas AZ 88

Restaurants in Scottsdale

In Scottsdale und Umgebung gibt es ein umfangreiches Angebot an Restaurants. Ich war erstaunt darüber, wie gut man in Amerika essen kann. Selbst die Hamburger, die oft auf dem Speiseplan standen, waren grandios. Bei einem vielfältigen Angebot fällt mir die Auswahl oft schwer, weil ich nicht in eine der "Touristenfallen" tappen möchte, in der Preis und Leistung nicht übereinstimmen. Authentische Gerichte, ein passendes Ambiente und ein gute Preis-Leistungsverhältnis sind mir wichtig. Ich muss nicht jeden Tag groß essen gehen, aber für mich tragen die kulinarischen Ausflüge zu einem erlebnisreichen Urlaub bei.

Tipps - Restaurants rund um Scottsdale

Alle Tipps sind verlinkt, hier könnt Ihr Euch ein weiters Bild machen, einen Blick auf die Speisekarte werfen und die genaue Lage herausfinden.

Das AZ 88 - Schräg gegenüber vom Gebäude 6 und vom Haupthaus des Saguaro Hotels konnte man schon einen entfernten Blick auf das Restaurant/ Bar werfen. Die Pantonstühle auf der Außenterasse sind mir natürlich gleich ins Auge gesprungen. Ab 11.00 Uhr öffnet das Lokal. Abends kann man Margaritas genießen und sich kulinarisch verwöhnen lassen. (Burger, Clubsandwiches, Salate, ...)

Restauranttipps für Scottsdale ArizonaDas AZ 88

Das Hula's modern Tiki - Das modern eingerichtete Restaurant in Scottsdales Altstadt fällt angenehm auf. Die lebendige und warme Atmosphäre schwappte bis auf die Straße über. Die Karte bietet eine große Auswahl an Gerichten, mein Favorit waren die "Tender Pork Sparerips", die reguläre Portion reicht für zwei Personen. Ein Urlaubsmitbringsel ist auf meiner weißen Bluse gelandet, tja, trotz der Stoffserviette, die man so gut wie überall bekommt, ist etwas daneben gegangen. Man muss hier nicht zwingend essen. An der Bar kann man auch nur Getränke zu sich nehmen.

Das Barrio-Café - Man muss schon zweimal hinschauen, um zu erkennen, das in dem Gebäudekubus ein Restaurant versteckt ist. Wie gut das auch ich eine Empfehlung für das mexikanische Restaurant in Phoenix hatte, sonst wäre ich nicht in den Genuss eines sehr guten und authentischen mexikanischen Abendessens gekommen. Die Lokation ist richtig cool, das strahlt auch das lässig gestylte Servicepersonal aus.

Das Elements - Außerhalb von Scottsdale, auf dem Camelback Mountain, befindet sich das Sanctuary Resort. Das angegliederte Restaurant "Elements" bietet neben dem gehobenen kulinarischen Angebot einen wunderschönen Ausblick auf die Landschaft. Es empfiehlt sich eine Reservierung. Die Fahrt dorthin lohnt sich. Wer nichts essen mag, kann auf der Terrasse mit Ausblick einen Cocktail genießen und gemütlich auf den Loungemöbeln den Sonnenuntergang beobachten.

Scottsdale und Umgebung

Was gibt es für Ausflugsziele in der näheren Umgebung von Phoenix und Scottsdale? Diese Frage beantworte ich gerne. Einiges habe ich gesehen und werde meine Eindrücke in einem nächsten Post zusammenfassen.

Ward Ihr schon einmal in Arizona, vielleicht sogar in Scottsdale? Was für Reisetipps habt Ihr?

Kommentare:

  1. Da war ich bislang noch nie. Habe aber Deine Reise zumindest virtuell sehr gerne begleitet :-)
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, habe mich auch darüber gefreut!

      Löschen
  2. Na, da kommt mir doch das Eine oder Andere Bild bekannt vor :) Obwohl wir ja in Phoenix gewohnt haben. Gewohnt ist auch nicht so das richtige Wort. Wir haben uns nämlich mit dem Camper einfach auf den Museumsparkplatz gestellt. Aber an den Ausflug nach Scottsdale kann ich mich noch gut erinnern. Ich habe damals eigentlich täglich auf meinem Reiseblog darüber berichtet. Schade, dass ich die gesamten Posts gelöscht habe... ;( Mit deinen tollen Tipps könnten wir ja glatt noch mal hin. Muss ja nicht wieder zum Ironman sein... LG Yna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hätte ich das gewusst, liebe Yna, dann hätte ich Dich fragen können!

      Löschen
  3. Wow!!! Deine Fotos sind großartig, liebe Cora! Deine Reise muss unglaublich gewesen sein. Ich bekomme totales Fernweh. Warum tust du mir das nur an. ;-) Unsere Cousine wohnte viele Jahre in Phoenix. Jetzt ist sie nach Florida umgezogen. Ich vermisse Arizona mit seiner faszinierenden Landschaft einfach und möchte ganz schnell auch mal wieder hin. Alleine die Natur ist es schon wert - stimmt´s?! So und jetzt lasse ich die Fotos noch etwas auf mich wirken, bevor ich morgen wieder komme und in aller Ruhe deine Tipps lese. Ganz, ganz liebe Grüße zu dir... Michaela :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon wieder jemand, den ich hätte fragen können ;)!

      Löschen
  4. Nö da war ich noch nie. Aber so Tipps kann man immer brauchen. Man weiss ja nie... und deine Fotos sehen wundervoll aus. Da könnte es mir gefallen :-)
    Liebe Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, man weiß ja nie ;) !

      Löschen
  5. Liebe Cora,

    wie wunderbar!
    Blauer Himmel, tolle Kakteen, massenweise Panton-Stühle, hübsche Gebäude, wertvolle Tipps und natürlich grandiose Fotos!
    Was will ich gerade mehr???
    An diesem grauen Tag hier...
    Vielleicht dort sein?
    DAS wäre jetzt wirklich fein :)
    Danke fürs virtuelle Mitnehmen!

    Herzliche Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. Da fällt mir nur ein ein: Arizona Dream! Toller Bericht. Wenn die Kontinente wieder mal zusammenwachsen und ich nicht über den großen Teich muss, mag ich da auch hin.
    Liebe Grüße zu Dir

    AntwortenLöschen
  7. Toll!! Danke dir. Auch ich kann - bzw. konnte - mit Pfoenix gar nichts anfangen! Dank deines tollen Posts ist das viel greifbarer geworden.

    Die Kaktus-Dekoideen unten finde ich wunderschön!!

    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Cora, das ist ja ein klasse Bericht über deinen Urlaub. Gerne mehr davon. :) Ich liebe es ja, auf Blogs nach möglichen Reisezielen zu stöbern. Hab einen schönen Tag. Caro

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Kommentare.