DIY-IDEE

Ein Windlicht oder Schattenrisse auf Papier (Muster-Mittwoch)

Bäume im Gegenlicht, Schattenwürfe von Zäunen auf dem Gehweg oder das bizarre Flechtmuster der Spiralkugel in den "Fünf Höfen" - alles sind Inspirationsquellen für Muster oder, noch einfacher,  Teilausschnitte der Schattenrisse können als Muster Anwendung finden.

Ich habe einen Fotoauschnitt von der Flechtstruktur der Spiralkugel in eine  Cad-Programm-Datei geladen und auf eine, von mir angefertigte Vorlage für ein Windlicht platziert. Den vorgegebenen Ausschnitt habe ich mit Vektorlinien grob nachgezeichnet. Die fertige Windlichtvorlage konnte ich  anschließend als dxf-Datei in einem Schneideplotter-Programm öffnen und mithilfe des dazugehörigen Gerätes, das Gerüst aus Tonkarton ausschneiden lassen. Aufgeklebtes Transparentpapier sorgt bei Kerzenschein für diffuses Licht und schützt die Flamme vor Wind.

Von der Inspiration zum fertigen "Objekt" in Kleinform. Mein Spiralkugelmuster geht zur MÜLLERIN ART.

Kommentare:

  1. Oh wie schön! Ein Schneidplotter... noch so ein Traum. Wunderbare Verbindung des Januar- und Februar-Themas.
    Danke fürs Mustern und liebe Grüße von Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich dachte auch, so wird ein "Strick" daraus. Der Plotter eröffnet kleine Welten (ganz kleine, aber immerhin)

      Löschen
  2. Du bist einfach unglaublich kreativ und ich mag deine Ideen!!

    Liebe Grüße,
    Franse ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass es Dir gefällt!

      Löschen
  3. Linear sanftes Licht - wie eine Kuppel und so perfekt von Dir vorbereitet. Welchen Plotter verwendest Du und mit welchem Proramm? Ich arbeite hauptsächlich mit Indesign, Illustrator. Wie immer wunderschön Dein Styling. Lieben Gruß zu Dir Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Plotter heißt "Silhouette Cameo", er ist für den Hobbyberreich gedacht. Für so kleine "Werke" ist er absolut ausreichend.
      Ich benutze Archicad und Illustrator. Für den Cameo Schneideplotter wird ein Programm mitgeliefert, welches dxf-Dateien lesen kann. Die Vektorgrafiken, auch PDF's, kann man aus Illustrator ins richtige Datenformat exportieren.

      Löschen
  4. Was für eine tolle Idee! Bin völlig begeistert aber leider ohne Plotter, werde dann wohl mal den guten alten Cutter aus der Schreibtischschublade holen und von Hand schneiden... Danke für die Inspiration!
    Grüße von Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht doch auch, oft auch viel einfacher und intuitiver!
      Schön, dass Du vorbeischaust!

      Löschen
  5. Das sieht wirklich toll aus!
    LG barbara bee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir oder besser noch, danke ich doch dem Künstler der Spiralkugel!
      Ich freue mich, dass es Dir gefällt!

      Löschen
  6. Die Musterübung ist mehr als mustergültig!
    Vom Brotkorb über die Spiralkugel zum
    Eigentwurf des Windlichtes- Design pur!
    Ein feines, Designers Lichtspiel!
    Schöne Stunden mit 'geflochtenem' Lichtspiel
    Wünscht Dir, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja und jetzt sind Punkte dran, dann geht es wieder zurück zu den "Dots" ;) !

      Löschen
  7. Was du immer für tolle Ideen hast ! Die Windlichter sind ein Traum !
    Ich arbeite ja im Moment " nur " vom ipad aus , da ist nicht wirklich viel zu machen , ich müsste also auch mit dem cutter arbeiten .
    Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ipad hat seine Grenzen, kann man da überhaupt etwas mit ausdrucken, um wenigstens das Foto als Schablonenvorlage nutzen zu können? Da fällt mir ein, man könnte ja auch das Foto direkt vom Bildschirm abpausen. Das ipad als Lichttisch!

      Löschen
  8. Das interessante Muster der Kugel, wieder aufgegriffen und abstrahiert zum Windlicht... wunderbar gelungen!
    Herzliche Grüße und einen schönen Tag noch,
    Kebo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das tolle ist, ich habe nur einen Ausschnitt gewählt und die Größe skaliert, mehr nicht ;) !

      Löschen
    2. Aber eine klasse Idee! Und eine feine Sache, dieser Plotter, ich arbeite leider auch noch mit Cuttermesser bei solchen Arbeiten...
      Schönen Abend
      Kebo

      Löschen
    3. Wenn man eine gute Schneideunterlage hat, geht das auch recht gut.
      Mich freut auf jeden Fall, dass es Dir gefällt! Hab' auch Du einen schönen Abend!

      Löschen
  9. Sehr edel in Schwarz.weiss! Auf stoff auch gut, nehme ich! geschnittene Grüße von kaze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf Stoff kann ich mir einen Ausschnitt auch gut vorstellen.

      Löschen
  10. Schlicht und edel in black and white, sehr schön !
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schwarz-weiß, wie der Schallten selbst!

      Löschen
  11. Grad ein ganz großes Thema bei Dir! Und ich kann verstehen warum. Es schaut einfach umwerfend aus. Ja, das werd ich irgendwann nachmachen müssen (wenn auch noch von Hand geschnitten). Eine Frage zum Plotter: Illustrator-Dateien kann man ja offensichtlich importieren. Wie schaut das eigentlich mit der Stärke des Papiers aus? Geht Karton?
    Ganz liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da stößt der Plotter leider an seine Grenzen. Er schneidet Pappen bis zum 1/2 mm. Das war jetzt Fotokarton 300g, das geht super. Das Schneidemesser kann man in 10 Stufen verstellen. Ich hatte es auf Stufe 4 eingestellt. Es ist noch Kapazität vorhanden. Aber der Plotter schneidet auch Klebe- und Flockfolien aus, durchaus nicht schlecht!

      Löschen
  12. inspiriert vom brotkorb?
    sehr architektonisch, schön! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sieht so aus, aber Nein, inspiriert von der "Spiralkugel", die in einem Hof der "Fünf Höfe" In München hängt!

      Löschen
  13. WOW! Du bist soft- und hardware fit! Sehr schön schaut´s aus ... aber ja wie immer bei Dir :-)!

    Traumschönen Abend,
    Steph

    AntwortenLöschen
  14. eliassons spiralkugel habe ich grad in ähnlicher form in seiner ausstellung in goslar gesehen und war hin und weg davon. wie schön, dass ich sie hier jetzt wiederfinde! deine windlicht-idee ist wunderbar und vielleicht kann ich ähnliches mal mit dem cutter produzieren (obwohl der nicht gerade mein lieblingswerkzeug ist!), aber mit plottern etc kenne ich mich so gar nicht aus.
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt interessant, was für ein Zufall. Es gibt noch ein Werk von ihm im Eingangsbereich des neuen Lenbachhauses in München. Im September habe ich in Linz im Lentos die Ausstellung Sua fogueira cósmica (Dein kosmisches Lagerfeuer) gesehen.
      Wenn man eine gute und weiche Cutterunterlage hat, geht das doch relativ gut.

      Löschen
  15. Das ist ja genial! Du scheinst da ja ganz gut ausgestattet zu sein mit modernster Technik. Nun hast du also das passende Windlicht zum Brotkorb, jetztnkannst du ja noch Lampenschirme dazu machen :-)
    liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe lange überlegt, ob ich so etwas brauche, jetzt freue ich mich über das "Ding"!
      Ja, Lampenschirme oder Schachtellampen ;) !

      Löschen
  16. Ich staune nur... ;-) Viel Vergnügen weiterhin bei deinen Muster"übungen", da muss ich lächeln..., so schön... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  17. Ich habe erst diese Woche beim Aufräumen meines Arbeitszimmers eine Windlichtfolie mit einem nicht so tollem Motiv gefunden, sie aber aufgehoben, weil sie mir bald mal als Vorlage dienen soll. Du gibst mir jetzt eine tolle Inspiration für mein Projekt! Liebste Grüße zu Dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, liebe Grüße!

      Löschen
  18. ich dachte im ersten moment, du hast das alles brav mit der hand ausgeschnitten! :)
    sieht jedenfalls echt toll aus!
    herzliche grüße
    die frau s.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lange Zeit habe ich das auch gemacht. Mich fasziniert der CAD generierte Zuschnitt. Jetzt kann ich das auch in "Klein" selber machen!

      Löschen

Ich freue mich über Kommentare.