RAUMIDEEN

Akzente in Rot

Mein Beispiel in Rot zeigt eine Sitzecke im Dean and David, gesehen in Hamburg. Solche Sitzbereiche lassen sich doch auch gut auf den privaten Wohnraum übertragen. Diese Lösung ist für kleinere Räume oder Wohnbereiche mit two-in-one Nutzung geeignet. Die Sitzbank verläuft über die komplette Raumbreite und ist zwischen zwei Wänden eingespannt. Sie bietet viel Sitzfläche. Der Abstand vom Boden zur Unterkante der Sitzfläche, lässt sie optisch schweben. Das angebohrte Wandregal durchbricht die Geradlinigkeit. Das Regal bietet zum einen Ablagefläche und ist zum Anderen lebendige Wandgestaltung. Durch die geringe Stelltiefe trägt es nicht so auf.  Die kleinen Akzente in Rot (Textilkabel und Stühle) beleben diesen Raumbereich. Das gebrochene Weiß der Sitzpolster und der Fliesen mildert das kräftige Rot. Der Eichenboden hat einen leichten Graustich. Das Material unterstreicht die warme Note. Die kühlen Einschlüsse im Material bieten genug Kontrast. Die Hängeleuchte in Schwarz ist ein kleiner Eyecatcher. Schwarz sorgt ebenfalls für Spannung und greift die dunklen Farbeinschlüsse im Eichenboden optisch auf. Die Größe der Leuchte ist angemessen gewählt. Der Blick auf die Hängeregale bleibt frei.

Leuchte     : Caravaggio Black Pendelleuchte von Lightyears
Stuhl         : A-Chair von Tolix

Das Dean and David gibt es auch in München. Das Snackrestaurant ist eine nette Alternative zu den viele Coffeeshops, die es mittlerweile gibt. Gerne esse ich dort einen Salat mit frischem Brot und trinke dazu einen frischgepressten Orangensaft mit Ingwer.

Mehr in ROT gibt es bei Nic "Beauty is where You find it"

Kennt jemand den Hersteller von dem Wandregal?

Kommentare:

  1. fein zusammengestellt — und sehr mag ich, wie du darüber schreibst. das regal wär meinem auge zu unruhig, aber spannend ist es allemal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag für meine Umgebung auch lieber eine klarer Anordnung und zurücknehmende Gestalt.
      Mir gefällt die einfache Machart des Regals sehr gut und die Idee ein solches als (anstelle eines) "Kunstobjekt (es)" zu nutzen.
      Grüße für Dich, Cora

      Löschen
  2. Ein wunderbarer Akzent in Rot der unterstützt
    und nicht 'protzt'! Schön find ich, dass das Rot
    an einem sonst 'banalen' Kabel wiederkehrt.
    Ein genialer Anblick mit Einblick...
    Sei lieb gegrüßt Cora, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die farbigen Textilkabel mag ich auch sehr, temporäre Akzente sowieso.
      Liebe Grüße, Cora

      Löschen
  3. Die Stühle sind toll. Das Rot gefällt mir, da es nicht so grell ist. Es wirkt irgendwie warm. Das Regal ist im wahrsten Sinne des Wortes schräg. Du kennst dich ja bei mir aus. :-) Ich mixe eben gerne und asiatisch angehauchtes Porzellan finde ich toll. Meine Vasen finde ich immer auf dem Flohmarkt. Zu unseren alten Weichholzmöbeln brauche ich ab und zu Farbtupfer, damit es bei uns nicht so bieder nach Landhausstil aussieht. :-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Vasen habe ich auf Fotos eines "Friday Flowerday" Post von Dir gesehen, daran konnte ich mich noch erinnern!
      Liebe Grüße, Cora

      Löschen
  4. Das Regal ist klasse! Der Rest auch ;-)
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  5. eine nachvollziehbare raumanalyse...fein- bis ins detail und interessant. eine sitzback an der wand über die komplette raumbreite - gefällt mir sehr gut. das wäre auch etwas für uns. in unserem wohnzimmer haben wir tiefe breite fensterbänke, die auch als sitz- und liegefläche dienen. vielseitig nutzbar und gemütlich! liebe grüsse zu dir!

    AntwortenLöschen
  6. Bis auf das Regal finde ich es klasse. Obwohl dies nur für mich persönlich nichts wäre. in einer Snackbar passt es schon.
    Und Dean and David mag ich generell als Alternative sehr (ich hab München getestet).
    Liebe Ninjassiebengrüße

    AntwortenLöschen
  7. Mir gefällt besonders die Lampe. Insgesamt sehr harmonisch, auch das Regal ist fein, wenngleich es nur (fast) leer zur Geltung kommt (und damit eher Kunstobjekt als Gebrauchsgegenstand ist). Ich schließe mich Ulma an: Deine schönen Fotokollagen sind "nur" das halbe Vergnügen – Deine Ausführungen machen die Posts so besonders.
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  8. Solche Eyecatcher bringen immer Leben in einen Raum...ich mag das, denn zu steril ist nicht meins, wenn alles komplett auf einander abgestimmt ist und somit nichts mehr heraussticht...
    EIN Element MUSS es in jedem Raum geben bzw in MEINEN Räumen...
    Hab einen schönen Freitag !!!

    AntwortenLöschen
  9. Das Regal gefällt mir ausnehmend gut. Ich stelle mir dazu ein ruhiges Umfeld vor. Auch die Kombination der Leuchte davor, aufgefädelt mit rotem Kabelband ist experimentell. Da mundet der Milchkaffee noch mal so gut... Der Hersteller des Regalsystems ist mir leider auch unbekannt - Lieben Gruß . : Iris

    AntwortenLöschen
  10. sehr schön!
    die lampe ist einfach klasse.
    lg aus südtirol
    andrea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Kommentare.